Der Gockel wird weggesperrt

Aus dem Fratzenbuch bin ich nun schon geraume Zeit raus… und vermisse nichts! Beim Gockelplus bin ich noch geblieben und habe das SN genutzt, um das Erscheinen neuer Artikel zu streuen. Das, was mich an für mich interessanten Informationen von G+ erreichte, war wenig… sehr wenig.

Heute habe ich dann mal wieder meine Cookies durchstöbert… Hut ab! An die 60 Kekse, die mir aus dem Dunstkreis des Gockels in den Speicher geschissen wurden. Und das, obwohl ich Gockel ansonsten meide. Meine Suche findet mit ixquick oder StartPage statt, meine News beziehe ich aus einigen anderen Quellen und Installationen auf dem Android (der Grund, weshalb ich meinen Gockel-Account nicht löschen werde) führe ich direkt vom Smartphone durch. Den letzten Keks-Hausputz hatte ich vor ca. acht Wochen gemacht und seit dem habe ich selten den Gockel+ aufgerufen, wenn ich einen Artikel streuen wollte. Irre, was man sich dabei schon „einfängt“.

Nun ist aber gut! Wenn ich mir anschaue, wie viele Klicks ich via G+ auf meine Artikel bekomme, dann stimmt für mich das Kosten- (überfüllte Keks-Kiste, die vornehmlich dazu dient, Informationen über mich zu sammeln und mich mit zwar unerwünschter, aber ach so perfekt auf mich abgestimmter Werbung zu belästigen und mich bei den Suchergebnissen in der Filterblase gefangen zu halten) -Nutzen-Verhältnis nicht.

Die Konsequenz: Ich habe das an Funktionen (mit „Mehrwert“???) bei G+ deaktiviert, was geht, lösche als letztes noch die Kekse und werde G+ nicht mehr nutzen. Der Gockel kommt auf die Keks-Blacklist… und gut is’.

Wer mir auf G+ folgt, der kann das gerne auch bei Diaspora* tun, wo ich auch die Infos über neue Artikel hier und der Dampfdruck-Presse (DDP) streue. Infos über die DDP findet man dort also auch. Infos gehen so nicht verloren. Auch Friendica werde nutzen und auch dort kann man mich finden.

Ansonsten… niemand muss mich über irgendwelche Messenger von SN anschreiben… ich hab‘ doch auch ‘ne Mail-Adresse. Mehls schreiben, wird immer möglich sein.

Wer sich nun ganz doll dagegen sträubt, sich bei Diaspora* oder Friendica einzufinden, nur um über neue Inhalte hier oder in der DDP informiert zu bleiben… nun, der trägt sich einfach für den jeweiligen Newsletter ein.

Wie man mich erreicht, habe ich ja eh schon einmal hier und da geschrieben…

Also: Nicht wundern, wenn ich bei G+ nicht mehr in Erscheinung trete.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.