Das ist kein Nachrichtenportal…

…das ist ein öffentliches Scheißhaus!

Den Begriff Fake-“News” fand ich schon vermessen, wenn es darum ging, dass Facebook solche verbreiten würde… und nun spulen sich auch noch die ganzen Main- oder Neben-Stream-Medien und “Journalisten” darüber auf, dass Facebook ihre Seiten und Posts nicht mehr bevorzugt behandelt, sondern gleichwertig mit Katzenbildchen.

Meine Güte… Facebook IST KEIN NEWS-PORTAL! Facebook ist viel näher dran an einem öffentlichen Scheißhaus. Da wird auch belangloser Mist an die Wände geschmiert. Und nur weil jemand nach dem Geschäft die Bildzeitung oder den Focus hat liegen lassen, ist das noch lange kein Presseclub, sondern immernoch ein öffentliches Scheißhaus.

Weiterlesen

Teuflisches Javascript?

Immer öfter wird Kritik an Webseiten geäußert, die Javascript (JS) einsetzen. Einerseits, weil das immer ein Sicherheitsrisiko darstellen kann(!), andererseits, weil es auch tatsächlich Webseiten gibt, die man tatsächlich nur nutzen kann, wenn Javascript im Browser zugelassen ist.

Ich sehe das, obwohl ich selbst bei Javascript auch zurückhaltend bin, trotzdem differenziert. Viele Funktionalitäten einer Webseite (die heute nun wirklich kein einfaches Textdokument – Gopher ist ja leider gestorben – oder ein Textdokument mit Bildern sind) werden mittels JS realisiert. Das sind oft Funktionen, welche die Benutzung des Webauftritts komfortabler in der Benutzung machen, sinnvolle Möglichkeiten bereitstellen und auch für eine modernere Optik sorgen.

Grundsätzlich spricht also nichts dagegen, wenn eine Webseite bestimmte Dinge mittels JS realisiert… es sollte nur nicht dazu führen, dass die Seite unbenutzbar wird oder die Informationen ohne aktiviertes JS nicht zur Verfügung gestellt werden. Und man sollte auch mit JS sparsam umgehen und bemüht sein (sofern möglich) externe JS-Quellen (also Bibliotheken auf anderen Servern) zu vermeiden.

Weiterlesen