Große Soziale Netzwerke

Derzeit wird viel kontrovers über die großen Sozialen Netzwerke, wie Facebook, Twitter und Google+ diskutiert. Nicht zuletzt, weil nun erstmal das sogenannte Netzdurchsetzungsgesetz (NetzDG) durch ist und die vorgenommenen Änderungen nichts an der Wirkungs- und Funktionsweise verbessert hat. Es zeichnet sich jetzt schon ab, dass „zweifelhafte“ oder gemeldete Inhalte durch die privaten Betreiber eher gelöscht werden, ehe man eine Strafe riskiert. Hinzu kommt die Datensammelwut und eher zweifelhafte Geschäftsbedingungen (z. B. was die Nutzungsrechte eigener hochgeladener Bilder durch den Dienstanbieter anbelangt).

Der Gockel wird weggesperrt

November 20, 2016 PepeCyB

Aus dem Fratzenbuch bin ich nun schon geraume Zeit raus… und vermisse nichts! Beim Gockelplus bin ich noch geblieben und habe das SN genutzt, um das Erscheinen neuer Artikel zu streuen. Das, was mich an für mich interessanten Informationen von G+ erreichte, war wenig… sehr wenig.

How much is the fish?

August 21, 2016 PepeCyB

Eher zufällig bin in vor Kurzem über die Shell „fish“ gestolpert… also ich habe davon gelesen. Also schnell mal installiert und aufgerufen.

Ok… ist halt ne Shell, dachte ich. Ein wenig bunter, aber nix… Mooooooment…

Jetzt neu - Das grüne Rot…

March 11, 2016 PepeCyB

oder das Huhn aus dem Blumentopf

Vorneweg: Ich habe absolut keine Probleme mit Menschen, die für sich selbst entschieden haben, sich rein vegetarisch zu ernähren oder die ein veganes Leben führen wollen. Ich habe auch nichts dagegen, mich mit solchen Menschen über diese Themen auszutauschen.

Die Unsitte mit den Unworten

January 2, 2016 PepeCyB

Da hat sich einmal wieder die Jury, die der oberste Wächter über gute und schlechte Wörter ist, Gedanken gemacht und… mir war das schon lange klar… „Gutmensch“ zum Unwort des Jahres 2015 „gekürt“. Damit ist dieses Wort in sehr vielen Bereichen quasi „geächtet“ und selbst Unbedarfte scheuen sich nun, es zu verwenden, egal, was sie damit meinen und egal, in welchem Kontext sie es verwenden wollen. Sie beschleicht unbewusst, das unangenehme Gefühl, ein Tabu zu brechen und durch die Verwendung eines „schlechten“ Wortes, als „schlechter Mensch“ angesehen zu werden.

Danke Axel, danke Springer!

October 14, 2015 PepeCyB

Huuups! Da ruft man BLöD.de auf und steht vor heruntergelassenen Jalousien. Und weshalb? Nun, weil man einen pöhsen Adblocker verwendet. Das geht ja mal wirklich nicht. Schließlich sind stets und ständig über 500 hochqualifizierte und seriöse, unabhängige, wahrheitsliebende Journalisten 48 Stunden am Tag unterwegs, um als erste mit Mordopfern Interviews zu führen, die Schurken der Welt bloßzustellen und dem Leser die wirklich echt ehrliche absolute Wahrheit in mundgerechten Happen zu servieren. Und das kostet nunmal Geld, das sich dieses Qualitätsmedium nur über Werbeeinblendungen oder bezahlte Inhalte verschaffen kann.